Wohnungsbau

Behindertenwohnheim mit Wohnbebauung in Lauda

Zentrumsnah, inmitten einer gewachsenen Wohnungsbaustruktur, bestehend aus giebelständigen Wohngebäuden, wird ein Behindertenwohnheim in Kombination mit einer Wohnbebauung errichtet.
Der Neubau soll sich städtebaulich in diesen gewachsenen Bestand einfügen.
Daher wird eine aufgelockerte Bebauung konzipiert, welche aus markanten, giebelständigen Einzelbaukörpern besteht.
Diese fügen sich in Form und Proportion in die vorhandene städtebauliche Bestandsstruktur ein.
Die neue Bebauung ist als zeitgemäße, moderne Architektur erkennbar.
Beim Wohnheim werden die Gebäude mit Satteldachform durch eingeschossige Flachdachbaukörper verbunden.
Die gesamte Gebäudeanlage ist im Grundriss klar gegliedert und strukturiert.
Die einzelnen Räume werden um attraktive Innenhöfe herum gruppiert.
Diese Innenhöfe sind natürlich völlig verkehrsberuhigt, sie bilden introvertierte Frei- u. Grünbereiche, in denen Begegnung und Kommunikation stattfinden kann.